INTERAKTIVE SCHULUNGEN MIT JUGENDLICHEN VOM ZENTRUM FÜR ÖFFENTLICHE FÖRDERUNG UND DEM ZENTRUM FÜR ARBEIT MIT STRASSENKINDERN DURCHGEFÜHRT

Am 28. und 29. August 2017 haben Experten des Vereins „Bulgarisches Jugendforum“ mit Unterstützung der Gemeinde Kostinbrod interaktive Schulungen mit Jugendlichen vom Zentrum für öffentliche Förderung und dem Zentrum für Arbeit mit Straßenkindern in der Gemeinde Kostinbrod im Rahmen des Projektes „Lebe aktiv – eine Initiative des Bulgarischen Jugendforums und der Gemeinde Kostinbrod“.

Im Verlauf des ersten Tages haben die Teilnehmer einige der wichtigsten Süchte kennengelernt, mit denen junge Menschen zwischen 15 und 18 Jahren konfrontiert sind – Drogen, Alkohol und Tabakkonsum, wie man sie erkennt und wie man ihnen vorbeugt.

Während dem zweiten Schulungstag waren die wesentlichen Diskussionsthemen Glücksspiel und Internet. Mit Hilfe von Formen nichtformaler Bildung wie Rollenspiele und Forumtheater wurden die Jugendlichen in Situationen versetzt, in denen sie ernste Entscheidungen zur Prävention von Abhängigkeiten treffen müssen, mit dem Ziel, ihre Gesundheit zu wahren und jene der Leute in ihrer Umgebung.

Das Projekt wurde mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Jugend und Sport im Rahmen des Bereichs „Aktiviere die Jungen“ des Nationalen Programms für die Durchführung von Jugendaktivitäten gemäß Art. 10a des Glückspielgesetzes von 2017 realisiert.

01.09.2017